Was die Eisenatmung mit Stromproduktion zu tun hat

Eisen zu atmen hört sich für die meisten Leute vermutlich ziemlich paradox an, zumal Feststoffe irgendwie schlecht in die Lunge gelangen können ohne dass man sich dabei verschluckt. Während man im allgemeinen Sprachgebrauch mit „Atmen“ das Luftholen meint, gibt es aus biologischer Sicht eine deutlich breitere Definition des Begriffes, nämlich den (oxidativen) Abbau von energiereichen…