404: Hier gibt’s nichts zu sehen

Ein 404er-Fehler bedeutet, dass im WWW etwas nicht gefunden wurde. HTTP-Statuscode 404 zeigt an, dass zwar der gewünschte Server erreicht (z.B. trift.org) wurde, jedoch unter der angeführten Adresse kein gültiger Inhalt vorliegt. Meistens passiert das nach Tippfehlern oder das Klicken auf nunmehr ungültige (“tote”) Links.

Die gute Seite im Falle dieses Fehler ist, dass der Server antworten kann. Es erlaubt dem geneigten Webseiten-Admin, sich in der Darstellung der Fehlerseite kreativ auszuleben. So zeigt das Portal orf.at ein Testbild wie in der guten, alten Zeit nach Sendeschluss. Auf airbnb.com ist ein trauriges Mädl zu sehen, dem das Eis runtergepurzelt ist.
css-tricks.com beschuldigt die User gar, ein Loch in das Gewebe des Internets gerissen zu haben, und auf github.com erscheint eine Art Jedi, der uns mit all seiner Macht davon überzeugt, dass wir diese Seite eigentlich gar nicht gesucht haben.

Hier ist eine kleine Aufstellung von 404er-Seiten zu sehen. Wer weitere suchen möchte, landet meist durch die Eingabe von zufälligen Zeichen hinter einem bekannten Domain-Namen auf der, in diesem Fall gewünschten, Fehlerseite (z.B. trift.org/blablabla).

P.S. Die von Ausserirdischen verursachte Fehlermeldung auf der Seite des Providers kuala.co.uk ist spielbar (https://www.kualo.co.uk/blablabla)

Comment this ...

(Your email address will not be published)