A Bunch of Trash

Beim Aufräumen findet man die ungewöhnlichsten Dinge. So ging es auch Carol Armstrong, Neil Armstrongs Witwe, als sie kurz nach dem Tod ihres Mannes den Wandschrank entrümpelte und dabei eine kleine weiße Tasche fand.

40 Jahre zuvor, als Buzz Aldrin und Neil Armstrong ihren Mondgang beendeten, sammelten sie einiges von dem herumliegenden Zeugs zusammen und stopften es in diese Tasche. Nach ihrer Rückkehr auf die Erde, verstaute Armstrong die Tasche in seinem Wandschrank, wo sie vier Jahrzehnte lang unberührt auf ihre Wiederentdeckung wartete.

Der Inhalt der Tasche © Carol Armstrong

Die Tasche samt Inhalt © Carol Armstrong

…a bunch of trash that we want to take back.

Neben Befestigungsmaterial und einigem Random-Zeugs fand sich auch die Kamera, welche die Landung des Eagles sowie Armstrongs ersten Schritt auf dem Mond festhielt. Zuvor war man davon ausgegangen, die Aufnahmen seien für immer verloren.

Noch ein Grund mehr warum ich Fotografie so faszinierend finde…

Weiterführende Links:

One thought on “A Bunch of Trash

  1. Meine Güte, Neil Armstrongs Witwe ist anscheinend auch Technikerin. Wär würd’ sonst Maßbänder auflegen beim Fotografieren von Zeugs?!

Comment this ...

(Your email address will not be published)