Appetite for Destruction

Es ist sozusagen der Kriseninterventionsraum 2.0 für Leute wie du und ich, die auf dem Heimweg nach der Arbeit noch etwas Dampf ablassen wollen. Rage Rooms erfreuen sich momentan in den USA und auch in Moskau immer größerer Beliebtheit.

Üblicherweise dürfen die Waffen selbst gewählt werden – Vorschlaghammer und Baseballschläger sind dabei wohl die beliebtesten – und die meisten Räume sind standardmäßig mit einem Fernseher ausgestattet. Beim russischen Rage Room-Anbieter Debosh, kann man gar ganze Wohnzimmer auseinandernehmen.

Experten warnen jedoch davor, dass etwaige positive psychische Effekte, die durch das Abreagieren in den Rage Rooms auftreten nur kurzfristig sind. Es ist also leider kein Ersatz dafür sein Leben in die Reihe zu bringen…

Links:

© Artyom Geodakyan/Tass/Barcroft Media (via theguardian.com)

© Artyom Geodakyan/Tass/Barcroft Media (via theguardian.com)

© Tantrums LCC (via theguardian.com)

© Tantrums LCC (via theguardian.com)

Comment this ...

(Your email address will not be published)