Autos lassen sich nicht optisch täuschen

Das linke Bild zeigt in Richtung des "Gipfels" des Electric Shae, das rechte nach unten

Das linke Bild zeigt in Richtung des “Gipfels” des Electric Shae, das rechte nach unten (Stephen Corry / wikimedia commons)

Stell dir vor du stellst dein Auto am Straßenrand ab und ziehst die Handbremse nicht an, da es ohnehin flach ist, und wenig später rollt das Auto bergauf davon. Was unglaublich klingt, gibt es anscheinend wirklich…

Der Electric Brae, ein Hügel im schottischen South Ayrshire, wurde durch dieses Phänomen zur Touristenattraktion. Immer wieder war dort zu beobachten, dass geparkte Autos bergauf davonrollten. Bald darauf folgten die ersten pseudowissenschaftlichen Erklärungen, die in Gravitationsanomalien oder magnetischen Gesteinen den Grund dafür sahen, dass die Welt dort verkehrt läuft.

Tatsächlich handelt es sich um eine optische Täuschung, die der des Ames-Room sehr ähnlich ist. Das Wechselspiel von Vordergrund und Hintergrund spielt der Wahrnehmung einen Streich und macht das Abschätzen von Größe oder Neigung wirklich schwer.

Video: Ein Mann spaziert im Ames Room


Weiterführende Links

Comment this ...

(Your email address will not be published)