BuzzPhraser, der Phrasendrescher

Ausgebranntes Auto in Graz

Ist das ein “temporarily unavailable non-fire-resistant means of personal transport”?

Es gab Zeiten, da war der Vorgesetzte der Chef, seine Hilfskraft vielleicht der Sekretär, das Unternehmen gegenüber die Konkurrenz. Heute sollte man sich hüten solche Begriffe zu verwenden. Der Chef ist lediglich oberster Ausführungsbeauftragter (CEO), wird unterstützt durch seine Organisationsassistentin, und das Unternehmen gegenüber ist maximal ein geachteter Wettbewerber, nein, Mitbewerber im gleichen Marktsegment.

Wer nicht in Euphemismen sprechen kann, läuft Gefahr sich selbst zu entwerten. Das weiß jeder facility manager. Sich sprachlich auf die Grenzen der (eigenen) Möglichkeiten zu beziehen ist verpönt, Differenzen im Macht- und Entlohnungsgefüge wiegen weniger schwer, wenn nichts daran erinnert.

Für Menschen, die mit beiden Beinen am Boden stehen, kann es manchmal schwer sein, sich auf diesen ganzen Beschönigungs-Sprech einzulassen. Sollte man jedoch in Verlegenheit geraten etwas darstellen zu müssen ohne es konkret anzusprechen, kann der BuzzPhraser von Doc Searls Abhilfe schaffen. Das kleine JavaScript-Programm ist zwar nur in englischer Sprache verfügbar, doch spuckt es für die Bereiche IT, Kooperation und Identitätsbestimmung immer wieder praktische Umschreibungen aus, mit denen man prätentiös arbeiten kann.

Link: BuzzPhraser von Doc Searls

.

P.S. Die durchaus interessante Geschichte zur Entstehung von BuzzPhraser im Jahr 1991 kann man hier nachlesen.

Weiterführende Links

Comment this ...

(Your email address will not be published)