Der ungewöhnliche Bolzplatz

In Bangkoks größtem Slum wohnen aktuellen Schätzungen nach ca. 120.000 Menschen. Nichtverbaute Flächen sind rar, vermüllt und alles andere als rechteckig.

Dennoch hat sich eine thailändische Immobilienentwicklungsfirma mit dem Namen APThai zur Aufgabe gemacht, den dort ansässigen Jugendlichen einen Ort zu bieten, an dem Sie anständig kicken können.

Im Zuge dieses Projekts, das unter dem Titel „Unusual Football Field“ läuft, sollen vier Fußballfelder entstehen, die nicht wie üblich langweilig rechteckig sind, sondern sich der Form der Freiflächen anpassen.

Eigentliches Ziel ist, durch das Anbieten von Sportmöglichkeiten, die Kreativität und den Zusammenhalt unter den ansässigen Jugendlichen  zu fördern, die Eltern zu entlasten und zu zeigen, mit welch einfachen Mitteln man scheinbar nutzlose Räume für die Allgemeinheit erschließen kann, wenn man verfestigte Strukturen neu denkt.

Ein schönes Projekt, wie ich finde.

Comment this ...

(Your email address will not be published)