Die Tränen des Laurentuis

Wegbeschreibung zum Sternbild Perseus: von der fünf Mal verlängerten Hinterachse des Großen Wagens über den Polarstern bis zur Kassiopeia (Himmels-W) und dann im rechten Winkel nach rechts, auf etwa halbem Weg zur Capella im Fuhrmann. (Wikimedia Commons)

Wegbeschreibung zum Sternbild Perseus: von der fünf Mal verlängerten Hinterachse des Großen Wagens über den Polarstern bis zur Kassiopeia (Himmels-W) und dann im rechten Winkel nach rechts, auf etwa halbem Weg zur Capella im Fuhrmann. (Wikimedia Commons)

Jedes Jahr in der ersten Augusthälfte fallen die Tränen des Laurentuis auf die Erde. Besser bekannt ist dieser Meteorstrom als Perseiden. Um den 12. August, also heute, weist er ein deutliches Maximum an Sternschnuppen auf (circa 100 Meteore pro Stunde).

Verantwortlich dafür sind die Auflösungsprodukte des Kometen 109P/Swift-Tuttle, dessen Staubspur die Erde immer um den 12. August kreuzt. Die beste Beobachtungszeit liegt in unseren Breiten zwischen 02:00 und 04:00 Uhr. Jedoch wird die Sichtbarkeit heuer vom fast kompletten Vollmond eingeschränkt.

One thought on “Die Tränen des Laurentuis

Comment this ...

(Your email address will not be published)