„Eine weichere Farbperspektive für 2016“

Wenn es nach Pantone geht, soll 2016 ganz im Zeichen von Serenity (zu dt. Gelassenheit) und Rose Quartz stehen, denn die beiden Pantone-Farbtöne wurden zu den Farben des Jahres 2016 erkoren. Die dazugehörige Presseaussendung liest sich beinahe wie ein Werbetext für einen Meditationskurs:

Da die Verbraucher Achtsamkeit und Wohlbefinden als Gegenmittel gegen die modernen Belastungen suchen, stehen einladende Farben, die psychologisch unsere Sehnsucht nach Beruhigung und Sicherheit erfüllen, immer mehr im Vordergrund. Serenity und Rose Quartz zeigen zusammen eine inhärente Ausgewogenheit zwischen einem wärmeren umfassenden Rose-Farbton und dem kühleren ruhigen Blau. Sie spiegeln sowohl Beziehung und Wohlbefinden als auch ein beruhigendes Gefühl von Ordnung und Frieden wieder.

Die viel umfassendere und in Englisch gehaltene Original-Presseaussendung zur Farbe des Jahres ist eine assoziative Abhandlung die mit Adjektiven nur so um sich wirft. Diese sinngemäß zu übersetzen ist praktisch unmöglich, da hat sich nicht einmal die deutschsprachige Abteilung von Pantone drüber getraut. Jedenfalls fühl ich mich nach dem Lesen des Textes richtig zen.

Links:


 

Pantone Matching System, bei Wikipedia:

Pantone Matching System (PMS) ist der Name eines international weit verbreiteten Farbsystems, das hauptsächlich in der Grafik- und Druckindustrie eingesetzt wird. Es wurde 1963 von der Pantone LLC, einem amerikanischen Unternehmen mit Sitz in Carlstadt, New Jersey, entwickelt.

 

20151228_diary521_pantone

 

Comment this ...

(Your email address will not be published)