Einwohnerzahl: 1

Elsie Eiler in ihrer Bar. © flickr-user NET Nebraska

Elsie Eiler in ihrer Bar. © flickr-user NET Nebraska

Die Gemeindezusammenlegung in der Steiermark ließ die Wogen hoch gehen, und viele sehnen sich jetzt nach der guten alten Zeit zurück in der Hintertupfing noch ein eigenes Gemeindeamt hatte.

In Monowi, im US-Bundesstaat Nebraska, dauert diese Zeit noch an. Denn das Dorf mit einer Fläche von gerade etwas mehr als einem Quadratkilometer ist bekannt dafür, mit lediglich einer Einwohnerin ein besonders ruhiges Plätzchen zu sein.

Die Bürgermeisterin, Bibliothekarin, Wirtin und einzige Bewohnerin des Dorfes ist Elsie Eiler. Sie bezahlt ihre Steuern an sich selbst, hat sich eine Lizenz zum Verkauf von Alkohol ausgestellt und reicht jährlich einen Plan zur Sanierung von Monowis Straßen ein. Dafür erhält sie eine staatliche Förderung, mit welcher sie die vier Ampeln in Monowi für ein weiteres Jahr betreiben kann.

Die gut sortierte Bibliothek mit über 5.000 Büchern hat Eiler nach ihrem verstorbenen Gatten – Rudy’s Library – benannt, der sie als einzige Bewohnerin zurück ließ.

Im Jahr 1930 lebten noch mehr als 150 Menschen in Monowi, doch als sich die Eisenbahn aus der Ortschaft zurückzog, wanderten auch die Bewohner nach und nach ab, bis bloß noch Elsie Eiler übrig blieb.

Demographie

Gemäß dem United States Census 2010:

Einwohnerzahl: 1
Durchschnittsalter 76,5 Jahre
Einwohner sind zu 100 % weiß und weiblich
Durchschnittliche Haushaltsgröße: 1

Comment this ...

(Your email address will not be published)