Falschparken macht traurig

Trauriges Gesicht über Hauseingang in Graz, Falschparken macht traurigIch kann nur darüber spekulieren, was die eigentliche Intention des Künstlers war, der die traurig herabblickende Fratze über diesem Grazer Hauseingang schuf. Vielleicht erwartete die Menschen, die dieses Portal damals durchschritten, nichts erfreuliches. Vielleicht diente der dargestellte Ausdruck der Unlust aber auch der Abwehr von Dämonen, Verwünschungen oder anderer Teufel, gleich dem Herausstrecken des blanken Gesäßes.

Was ich mir vorstellen kann, ist, dass sich bei Autofahrern, die ihr Fahrzeug hier heutzutage zu lange stehen lassen, ein ähnlich trister Gesichtsausdruck einstellt.

Traurig dreinschauende Fratze über einem Grazer Hauseingang

Traurig dreinschauende Fratze über einem Grazer Hauseingang

Comment this ...

(Your email address will not be published)