Hypothese: Handy macht Hose

Seit dem heurigen Sommer sind Hosen mit hohem Bund, auch Tuttlhosen genannt, wieder in. Doch warum sind sie das? Ein Revival in der Modebranche sieht man jährlich – doch dass es ausgerechnet dieser Trend sein muss?! Das ist mir ein Rätsel.

Ich glaube, es gibt nur einen Grund für ein solches Revival. Man beobachte Frauen ohne Handtasche, und wohin diese ihre Smartphones stecken: In die hintere Hosentasche.

Handy in der hinteren Tasche bei Low Rise- vs. High Rise-Hose

Handy in der hinteren Tasche bei Low Rise- vs. High Rise-Hose

Bei Hüfthosen, also “Low Rise”-Hosen, gibt es den Platz für eine Arschtasche eigentlich nicht. Somit ragt das Smartphone zur Hälfte hinaus und fällt auch leichter heraus. Abhilfe schaffen hier “High Rise”-Hosen, denn diese haben eine viel größere hintere Tasche, und das Smartphone verschwindet zur Gänze in dieser. Somit kann Frau wieder ohne Tasche und einer sicheren Aufbewahrung ihres Handys in den Park oder sonst wohin spazieren. Nur ein kleines Problem bleibt vielleicht bestehen: Der unbeabsichtigte Anruf eines eventuell Unbekannten durch den Hintern (sog. Butt-Dials).

Fazit: Je größer die Smartphones werden, desto höher wird der Bund der Hose.

Comment this ...

(Your email address will not be published)