Impressions from India: Jaisalmer

Indien ist unbeschreiblich, im wahrsten Sinne des Wortes. Das liegt nicht nur daran, dass Indien ein extrem großes Land ist. Die kulturelle und landschaftliche Vielfalt des Vielvölkerstaats in wenige Worte zu fassen, würde Land und Leute diskriminieren. Will man Reiseeindrücke schildern, so scheint es ehrlicher zu beschreiben, wo man dort war, und was man dort erlebt hat.

Ich war im Jahr 2013 in Indien und es gibt viel zu berichten. Zumal die Eindrücke dort kontrastreicher nicht sein könnten. So viel Schönheit, so viel Schiaches – auf fast allen Ebenen scheint alles zugleich und nebeneinander zu existieren – visuell, akkustisch, olfaktorisch, sozial, spirituell.

Wollis Reisegeschichten aus dem Wunderland zeugen Bände darüber, wie faszinierend und kurios Indien für uns Europäer sein kann. Im Rahmen der Serie Impressions from India werden hier nun auch Bilder aus Indien zu sehen sein, Ort für Ort, alltagslastig.

Jaisalmer

Jaisalmer ist eine kleine indische Stadt im Westen von Rajasthan. Die alte Karawanenstadt war im Mittelalter ein wichtiger Stützpunkt am Handelsweg zwischen Indien und Arabien, verlor später aber an Bedeutung. Heute leben die Menschen dort vom Tourismus und den Militärstützpunkten, denn die Grenze zu Pakistan ist nicht weit.

Jaisalmer ist klein, und im Vergleich zu anderen Städten sehr ruhig. Für den visuellen Einstieg ins indische Miteinander und Durcheinander also gerade recht.

Weiterführende Links

Jaisalmer bei de.wikipedia

 

Comment this ...

(Your email address will not be published)