Mit der Sonne kommt der Milzbrand

Dass sich der Klimawandel über lange Sicht nicht zu unseren Gunsten auswirken wird, dürfte inzwischen ausser Frage stehen. Kürzlich hat sich in Sibirien gezeigt, dass wir durch den Temperaturanstieg auch noch mit ganz unerwarteten Problemen konfrontiert werden, nachdem durch das Abschmelzen des Permafrost Anthrax-Bakterien freigesetzt wurden, die 13 Personen ins Krankenhaus brachten und über 1.500 Rentieren das Leben kosteten.

Studien aus dem Jahr 2007 zufolge kann das Anthrax (Milzbrand) auslösende Bakterium Bacillus anthracis zumindest 105 Jahre im Permafrost überstehen. Befindet es sich tiefer in der Erde, kann der Winterschlaf sogar noch länger andauern.

Gerade auf Friedhöfen soll daher das Ansteckungsrisiko besonders hoch sein, denn durch das Auftauen der Leichname könnten längst tot geglaubte Milzbrandepidemien in eine zweite Runde gehen.

Links:

© Alexander Tyryshkin, Yamal Governor's press service (via siberiantimes.com)

© Alexander Tyryshkin, Yamal Governor’s press service (via siberiantimes.com)

Milzbrand bei Wikipedia:

Milzbrand oder Anthrax ist eine Infektionskrankheit, die durch Bacillus anthracis verursacht wird und meist Paarhufer befällt. Auch Menschen können befallen werden, wenn sie hohen Dosen der Milzbrandsporen ausgesetzt sind. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch gilt als sehr unwahrscheinlich…

 

Comment this ...

(Your email address will not be published)