„Pig in Australia Steals 18 Beers from Campers, Gets Drunk, Fights Cow“

Beim Blick auf den Thermometer kam mir die Erkenntnis: In der Südlichen Hemisphäre beginnt langsam die Campingsaison! Da bin ich gleich an einen Bericht aus dem letzten Jahr erinnert worden.

Ein nüchternes (?) Wildschein (Wikimedia Commons)

Ein nüchternes (?) Wildschein (Wikimedia Commons)

Wie The Guardian berichtete hat sich auf einem Campingplatz in Westaustralien ein Wildschwein neben Essensvorräten auch drei Sixpack Bier von den dortigen Campern gestohlen. Ein Augenzeuge berichtete das Schwein habe alle 18 Biere verzehrt bevor es zu einem Zwischenfall mit einer Kuh gekommen ist.

Wie es Betrunkene gern tun, überschätzte auch das Schwein seine Physik und provozierte eine Kuh so lange bis es zur Eskalation kam. Es wurde beobachtet wie daraufhin das Schwein von der Kuh um ein parkendes Auto gejagt wurde.

Gadling.com titelte treffend: „Pig in Australia Steals 18 Beers from Campers, Gets Drunk, Fights Cow“

Das Schwein entkam und wurde zuletzt gesehen als es unter einem Baum seinen Rausch ausschlief.

Wildschweine gelten in Australien als Plage, da sie kaum natürliche Feinde haben, Ernten vernichten und den Tierbestand mit Krankheiten anstecken können. Mehrere australische Landesregierungen nutzten den Vorfall um daran zu erinnern keine Lebensmittel im Freien zu lagern und die Tiere nicht zu füttern.

“The creatures outside looked from pig to man, and from man to pig, and from pig to man again; but already it was impossible to say which was which.”
― George Orwell, Animal Farm

Comment this ...

(Your email address will not be published)