Postapokalyptischer Schneesturm

Als die US-Raumfahrtbehörde Anfang der 1970er Jahre mit der Entwicklung des Space Shuttles begann, kannte die Sowjetunion nur eine Antwort darauf: Sie bauten ihren eigenen Raumfrachter.

Die Entwicklung des Buran – auf russische bedeutet das Schneesturm – begann 1976 und entwickelte sich zum größten und teuersten Einzelprojekt der sowjetischen Raumfahrt – zeitweise arbeiteten bis zu 30.000 Menschen an der Unternehmung. Aus finanziellen Gründen kam es jedoch nur zu einem einzigen und dazu noch unbemannten Einsatz. 1993 wurde das Buran-Programm offiziell eingestellt.

Der russische Fotograf Ralph Mirebs hat eine Reportage vom stillgelegten Baikonur Kosmodrom in Kasachstan angefertigt, in dem zwei der ursprünglich drei russischen Space Shuttles stehen. Die Bilder sind absolut sehenswert und zeigen die gigantischen und nunmehr postapokalyptisch wirkenden Ausmaße des “gescheiterten” Raumfahrtprojektes.

Links:

© Ralph Mirebs

© Ralph Mirebs

© Ralph Mirebs

© Ralph Mirebs

Comment this ...

(Your email address will not be published)