Rezept | 2000 Jahre altes Brot

In den Trümmern von Herculaneum, der römischen Stadt, die beim Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 untergegangen ist, wurde ein verkohlter Leib Brot gefunden. Für das British Museum hat der Koch Giorgio Locatelli versucht des Originalrezept so gut wie möglich zu rekonstruieren…

Zutaten:

400g Sauerteig
12g Hefe
18g Gluten
24g Salz
532g Wasser
405g Dinkelmehl
405g Vollkornmehl

Zubereitung:

Die Hefe im Wasser auflösen und in den Sauerteig einmengen. Die Mehle mit den Gluten mischen, sieben und das Hefewasser beifügen. Zwei Minuten mischen, das Salz hinzufügen und danach weitere drei Minuten mischen. Aus dem Teig einen runden Leib formen und diesen eine Stunde rasten lassen. Einen Garn um den Leib binden um dessen Form zu erhalten. Den Leib an der Oberseite einschneiden – dadurch kann er beim Backen besser aufgehen – und für 30 bis 45 Minuten bei etwa 200 °C backen.

 

Links:

Das 1930 geborgene Brot von 79 AD. Der Vesuv scheint ihm die spezielle Note gegen zu haben. © Soprintendenza Speciale per i Beni Archeologici di Napoli e Pompei

Das 1930 geborgene Brot von 79 AD. Der Vesuv scheint ihm die spezielle Note verliehen zu haben. © Soprintendenza Speciale per i Beni Archeologici di Napoli e Pompei

Comment this ...

(Your email address will not be published)