Roboteranwalt

Es war eine harte Woche für die Briten. Erst das Brexit-Referendum, dann fiel der Pfund auf ein historisches Tief seit 1985 und als obs nicht genug wäre, ließ sich die englische Fußballnationalmannschaft auch noch von einer Horde isländischer Zimmerer und Zahnärzte aus der Europameisterschaft kicken.

Zumindest zeigt nun ein isländisches Unternehmen Mitleid und hat der englischen Nationalmannschaft angeboten sie zur Aufheiterung zum Whale-Watching nach Island einzuladen

Jedenfalls ist es wieder einmal höchste Zeit für positive Nachrichten von der Insel! Zum Beispiel diese: Chatbot lawyer overturns 160,000 parking tickets in London and New York. Hört sich doch nicht schlecht an. Der 19-jährige Londoner und Stanford-Student Joshua Browder hat einen Chatbot mit künstlicher Intelligenz entworfen, der einem dabei hilft seine Parktickets zu beanstanden.

Seit den 21 Monaten in denen DoNotPay als Gratisservice verfügbar ist, hat der Chatbot 250.000 Fälle bearbeitet und davon 160.000 gewonnen, was ihm eine Erfolgsquote von 64% beschert, oder anders ausgedrückt: Er hat bisher über 3,5 Millionen Euro an Strafgebühren eingespart.

Joshua Browder, der mit 18 Jahren 30 Parktickets in und um London erhalten hat, erklärt im Magazin Venture Beat seine Motivation für den Roboteranwalt:

I think the people getting parking tickets are the most vulnerable in society. These people aren’t looking to break the law. I think they’re being exploited as a revenue source by the local government,…

Sobald der Dienst auch in Österreich verfügbar ist, mache ich donotpay.co.uk zu meiner Startseite!

Links:

via telegraph.co.uk

via telegraph.co.uk

Comment this ...

(Your email address will not be published)