Sozialer Schlaf

20150327_diary364_enteSchafe haben viele Einsatzgebiete: Sie bewegen sich gefahrlos über vermintes Gelände, liefern Milch, Fleisch und Wolle, und schaffen obendrein Abhilfe bei Schlaflosigkeit.

Dabei ist das Schäfchenzählen eine vergleichsweise primitive Schlafstrategie. Stockenten würden uns auslachen, denn während manchereiner schon Probleme mit dem Einschlafen hat, kombinieren Stockenten den Halbseitenschlaf mit einer Art sozialer Schlafstrategie. Um sich vor Gefahren zu schützen schlafen Stockenten in Gruppen, wobei die außen sitzenden Tiere ein waches Auge in die Welt richten während sie mit dem anderen schlafen. Gelegentlich drehen sie sich um und schlafen auf der anderen Seite weiter. Und weil Enten soziale Tiere sind, rücken während der Schlafenszeit nach und nach die Tiere aus der Mitte an den Rand vor.

Einen so organisierten Schlaf wünsche ich mir manchmal…

Comment this ...

(Your email address will not be published)