Sprich mit bob?!

 

bob-Logo

bob-Logo

Im Jahr 2006 startete der Mobilfunkanbieter A1 in Österreich seine Discountmarke bob. Seitdem kursiert auch die Werbung für das Produkt durch die österreichische Medienlandschaft. Aus Radio und Fernseher spricht eine prägnante Stimme zu uns, die uns auffordert mit Bob zu sprechen. Im Befehlston hört man “Sprich mit bob!” – und mir läuft dabei immer ein Schauer über den Rücken.

Wer die TV-Serie Twin Peaks kennt, möchte nie-nie-niemals mit Bob sprechen. Die entsprechende Figur aus Mark Frosts und David Lynchs genialem Machwerk ist nämlich nicht nur ein Mörder und Vergewaltiger, sondern die Ausgeburt des Bösen höchstpersönlich – ein Dämon, der sich von der Angst der Menschen nährt.

Twin Peaks' Bob (via hollywoodhatesme.wordpress.com)

Twin Peaks’ Bob (via hollywoodhatesme.wordpress.com)

Twin Peaks wurde zu Beginn der 1990er erstmals ausgestrahlt und handelt von der Aufklärung eines Mordes in einem kleinen, verschlafenen Örtchen, irgendwo in den USA. Die Geschichte ist um den sympatischen, kaffeeliebenden FBI-Agenten Dale Cooper aufgebaut, der sich mit den schrulligen Kleinstadtbewohnern herumschlägt, in zahlreiche Intrigen verwickelt wird, und schließlich akzeptieren muss, dass es viele Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die sich mit menschlicher Vernunft nicht mehr erklären lassen – in gruseliger Lynch-Manier.

Die Serie hat mittlerweile längst Kultstatus erreicht, und eine große Fan-Community wartet seit über 20 Jahre lang vergebens auf eine Fortsetzung. Nun ist es so weit. Mark Frost und David Lynch kündigten Anfang Oktober an, nächstes Jahr neun neue Episoden zu drehen. Lynch hatte zuvor immer wieder dementiert, Twin Peaks fortsetzen zu wollen, und plante damit vielleicht den genialsten Cliffhanger der Fernsehgeschichte:

In der letzten Folge der Serie sagt das Mordopfer Laura Palmer zu Agent Cooper “See you again in 25 years”. Diese Aussage machte damals, im Kontext der Geschichte, wenig Sinn. In Echtzeit sind nun bald 25 Jahre vergangen, und ich bin schon schaurig gespannt, was da 2016 auf uns zukommt!

One thought on “Sprich mit bob?!

  1. Argh! Da surft man ganz unschuldig auf die Trift, und dann grinst einem Bob entgegen! Bob! Ohne jede Vorwarnung! Seid ihr mit Beruhigungsmittelherstellern im Bunde? Oder gar mit der Schwarzen Hütte persönlich?
    Schlafen kann ich jetzt jedenfalls vergessen, da helfen auch keine Beauty-Ionen mehr…

Comment this ...

(Your email address will not be published)