Transphobie, Diskriminierung und Sex mit Türen

Ein Streit um frei zugängliche Toiletten hat sich kürzlich in den Vereinigten Staaten etwas hochgeschaukelt, nun droht die US-Regierung einigen Bundesstaaten mit Geldentzug. Hintergrund der Debatte ist die Frage welche Toiletten Transgender verwenden dürfen.

Beispielsweise wurde das in North Carolina unter dem Namen Public Facilities Privacy & Security Act erlassene Gesetz beinahe zum Desaster. Das Gesetz schreibt transsexuellen Menschen vor, welche sanitäre Einrichtung sie zu benutzen haben. Dabei ist es Personen, deren sexuelle Identität nicht mit ihren biologischen Geschlecht übereinstimmt, fortan nur noch erlaubt, jene Einrichtungen aufzusuchen, die ihrer in der Geburtsurkunde festgehaltenen Geschlechtszugehörigkeit entsprechen.

Daraufhin gingen die Wogen hoch, von Diskriminierung und einem Verstoß gegen die Menschenrechte ist die Rede. Mehr als 90 Konzerne, darunter Google, Facebook, American Airlines, PayPal und die Deutsche Bank haben damit gedroht, ihr ökonomisches Engagement in North Carolina zu verringern.

In Kalifornien dagegen, gibt es an den zehn Universitäten des University of California Hochschulsystems bereits seit 2014 genderneutrale Toiletten. Hier müssen sich Menschen – egal welchen Geschlechts und wie oft sie zwischen diesen hin und her wechseln – nicht mehr zwischen zwei Türen entscheiden.

In North Carolina ist dies derzeit noch undenkbar. Der Gouverneur und das Justizministerium beharren auf ihren Positionen und brachten Klage gegeneinander ein. Wegen des Streits droht dem Bundesstaat nun die Streichung von staatlichen Zuschüssen für das Bildungssystem in Milliardenhöhe.

Der Entwickler Randall Cooper hat sich derweil eingehend Gedanken darüber gemacht wie man ein etwaiges Gesetz gegen genderneutrale Toiletten durchsetzen kann und gleich einen Patentantrag für ein Türschloss gestellt, das mit den Genitalien gesperrt wird:

PATENT APPLICATION FOR A GENITAL-OPERATED BATHROOM DOOR LOCKING MECHANISM TO HELP PROTECT CHILDREN

Abstract

A genital-operated door locking mechanism to prevent persons with state-mandated unauthorized genitals from accessing public restrooms. This invention consists of:

A mechanism consisting of a mechanical lock attached to a capacitive-sensor-equipped eight inch long lubricated sleeve which can be manipulated by making thorough contact through insertion of an erect penis. This device is intended to be installed on “men’s room” doors.

Description Field of the Invention

This invention falls in the fields of transphobia, discrimination, and door-fucking.

Links:

Welche Toilette benutzt Conchita? (via conchitawurst.com)

Welche Toilette benutzt Conchita? (via conchitawurst.com)

Comment this ...

(Your email address will not be published)