Überall Grenzen

Der US-Grenzverlauf (via aclu.org)

Die 161 Kilometer breite Grenzzone (via aclu.org)

Aus Sicht der Bundesregierung der Vereinigten Staaten erstreckt sich die US-Grenze ganze 100 Meilen (ca. 161 Kilometer) ins Landesinnere. Das bedeutet, dass einige Bundesstaaten wie Maine, Michigan und Florida gänzlich auf Grenzgebiet liegen und etwa 2/3 der Einwohner auf Grenzgebiet leben.

Auf den unbescholtenen und patriotischen US-Bürger hat das relativ wenig Einfluss, wäre da nicht die United States Border Patrol. Das ist ein bewaffneter Polizeiverband, deren Hauptaufgabe es ist die Grenze zu überwachen. Im Grenzgebiet hat die Border Patrol mehr verfassungsrechtliche Befugnisse.

Die Einheit ist bereits oft in Verruf geraten. Zum Einen, weil sie in den Jahren 2007 bis 2012 in mindestens zehn Fällen über die Grenze nach Mexiko geschossen und dabei sechs unbeteiligte mexikanische Bürger tödlich getroffen haben. (Die verantwortlichen Beamten sind in keinem der Fälle strafrechtlich verurteilt worden.) Zum Anderen, weil sie US-Bürgern bei Inlands-Checkpoints das Leben schwer machen:

Comment this ...

(Your email address will not be published)