Der frühe Vogel bekommt einen Sonnenstich

Wenn ich das schon wieder höre: „Morgen müssen wir früh los!“, dann quält mich am Tag davor schon der Gedanke, wie ich denn aus den Federn kommen soll. Der wahre Alpinist muss im Dunklen aufstehen und vor Einbruch der Dunkelheit oder auch danach wieder im Tal sein. Auch mein männlicher Kletterpartner gehört zu dieser Kategorie „Superbergsteiger“,…

Die Aussicht vom Buchsteinhaus

Wer sich im Gesäuse die Serpentinen bis zum Buchsteinhaus hinaufwindet, wird nicht nur mit einem fantastischen Ausblick auf die Hochtorgruppe belohnt. Tschitschi, wie der Gastgeber auf der Höh’ genannt wird, versteht sich bestens auf die Zubereitung kulinarischer Gaumenfreuden. Für die Zeit nach dem Essen stehen Sonnenliegen bereit, um schlußendlich beides genüßlich zu verdauen.  

Bergsteigerinnen kochen (nicht) gern

Immer wieder wundere ich mich, warum es so selten reine Frauenseilschaften gibt. Ein Umdenken auch in einem von männlichem Gedankengut getränkten Freizeitbereich findet zwar statt, hat es auch schon immer gegeben – wenn auch nicht so offensichtlich öffentlich – aber es scheint doch so im Hinterstübchen manch eines männlichen Verstandes gleichbleibend die Meinung, Frauen sollten…

Allein zu Zweit

Frauen reden gern, Männer aber schon auch. Dass jedoch der weibliche Part der Erdbevölkerung eine andere Sprache spricht als der männliche ist allgemein bekannt. Dieser Umstand führt oft zu tiefgreifenden bis zu enorm erschütternden Missverständnissen zwischen Frau und Mann, sei es im Alltag oder eben auch bei sportlichen – in meinem Fall bergsportlichen – Unternehmungen! Ich rufe…

Von wegen Frauen frieren mehr als Männer

Um mit dem Vorurteil, Frauen wäre schneller kalt als ihren männlichen Zeitgenossen, aufzuräumen, sei folgende kurze Episode aus meinem weiblichen Eiskletternähkästchen erzählt. Sonntag früh morgens am Treffpunkt mit meinem Eiskletterpartner. Noch nicht einmal im gelobten Eiskletterland eingetroffen, nehme ich schon ein leichtes Wehklagen ob der angezeigten minus15 Grad war. Schnell packen wir unser ganzes Equipment in…

Was ist eine… Schlüsselstelle?

Der Duden verrät uns, dass die Schlüsselstelle die “schwierigste Stelle (insbesondere eines Anstiegs)” ist. Da ich aus den Bergen komme, würde ich den Begriff auch so definieren. Es ist die Stelle, die beim Bergsteigen am schwierigsten oder am gefährlichsten ist und auch Crux genannt wird. Im allgemeinen Sprachgebrauch scheint es jedoch andere Felder zu geben,…

Google geht in die Vertikale

Google ist bekannt dafür technologische Grenzen zu durchbrechen und uns mit immer neuen Entwicklungen, Konzepten und (Gratis-)Diensten zu beeindrucken. Neben allen möglichen Spielereien scheint Google in letzter Zeit vor allem sein Street View Projekt weiter voran getrieben zu haben. Neben Museen, Antarktisexpeditionen, Höhlen, Unterwassertouren, U-Booten und vielem mehr, kann man nun auch die bekannteste Klettertour der…

Aktion Sichere Wege

Derzeit findet in der Alpenregion Nationalpark Gesäuse eine großzügige Sanierung der dasigen Wanderwege statt – die “Aktion Sichere Wege”. Zahlreiche An- und Zustiege zu Schutzhütten und Gipfeln sollen leichter begehbar und sicherer werden, auf dass die Wege im Xeis nicht unergründlich seien. So trifft man auf dem Steig zwischen der Ennstalerhütte und der Hochscheibenalm auch…

Ändere deinen Bezugspunkt

Zur Form der Erde haben wir schon im Jänner etwas gelesen. Berücksichtigt man diese, so ist der Mount Everest plötzlich nicht mehr der höchste Punkt der Erde. Nimmt man den Erdmittelpunkt als Bezugspunkt so ist der Gipfel des Chimborazo, in Ecuador, der am weitesten vom Erdmittelpunkt entfernte Punkt. Mit 1° südliche Breite und 6384,557 km…

Sechs Tage im Königreich der Berge

Als ich im Jahr 2012 gemeinsam mit meinem Vater Hermann eine Reise ins südliche Afrika plante, stand eigentlich schon fest, dass wir in die dasigen Berge wandern wollten. Das erschien uns nicht nur deswegen reizvoll, da die Drachenberge (Drakensberge/uKhahlamba) das höchste Gebirge im südlichen Afrika darstellen, sondern sie auch im kleinen Binnenstaat Lesotho liegen. Zu…

Bericht: Von der gemütlichen Tour zur Steilrinne

Angefangen hat alles am Faschingssamstag des Jahres 2010. Manfred Aster und ich hatten beschlossen eine gemütliche Tour in Richtung des Roßkars zu gehen (Das Roßkar liegt zwischen Kreuzkogel und Riffelspitz in der Reichensteingruppe). Nach einer kleinen Besprechung vor der Tour beschlossen wir keine Steigeisen mitzunehmen, da eigentlich keine größere Mission geplant war. Gesagt getan, starteten…

Wahrer Alpinismus – wahre Alpinisten. Teil 3: Alpinisten?

Was eigentlich Alpinismus genau ist bzw. wer dementsprechend als Alpinist bezeichnet wird, ist keine leichte Frage. Man könnte sagen, dass es sich bei Alpinismus um Bergsteigen im Allgemeinen handelt, womit auch jeder beliebige Bergsteiger ein Alpinist oder eine Alpinistin wäre. Doch gerade Bergsteiger würden dieser Aussage am ehesten widersprechen, denn in den eigenen Reihen ist…

Wahrer Alpinismus – wahre Alpinisten. Teil 2: Risiko

Alpinistisches Risiko Im zweiten Teil der Serie über Alpinismus geht es um einen potentiellen „Auftriebsfaktor“. Um einen der Gründe, warum Menschen Berge besteigen: das Risiko. Womit lässt es sich begründen, dass sich Menschen absichtlich in Gefahr begeben und dabei sogar Genuss empfinden? Erklärungsansätze dafür gäbe es viele. Einer davon ist die Suche nach dem außeralltäglichen…