Den Donald trompeten

Programmieren bedeutet nicht nur sich den Kopf an alltagsfremden Algorithmen zu zerbrechen, trockene Mathematik zu wälzen, oder lästige Käfer im Limbus unzureichend funktionierender Software zu jagen. Programmieren ist auch eine Ausdrucksform, die nicht immer wirtschaftlichen Zwecken unterworfen sein muss. In der sogenannten Demoszene zeigen talentierte Softwareentwickler schon seit den 1980er-Jahren, was technisch und künstlerisch mit…

Statuen von hinten

Zumeist sollen Statuen das Werken und Wirken bestimmter Personen verewigen, oder dienen symbolisch der Repräsentation wichtiger, sozialer Werte. Für gewöhnlich steht dabei der Frontalanblick der Statue im Zentrum, teils versehen mit Schrift und Plakette, Insignien tragend, mit vielsagendem Gesichtsausdruck. Gerade bei Denkmälern finde ich jedoch auch interessant, ob die Figuren eine Rückseite haben (bzw. es…

Ein Strich, ein Drache

Der Drache ist ein mythologisches Fabelwesen das die Menschheit schon seit Ewigkeiten fasziniert. Es werden ihm nicht bloß zahlreiche edle und mitunter auch vernichtende Fähigkeiten nachgesagt, der Drache ist auch das einzige “fiktive” Tier im Chinesischen Tierkreiszeichen. Kein Wunder also wenn sich zahlreiche Künstler fast gänzlich dem Sujet Drache hingeben. In Japan hat sich sogar eine eigene…

Ein plötzlicher Windstoß

A Sudden Gust of Wind (after Hokusai) ist eine von Jeff Wall im Jahr 1993 angefertigte Fotografie die in einem großformatigen Leuchtkasten ausgestellt wird. Als Vorlage für die Arbeit bediente sich Wall bei einem der größten Künstler der Geschichte, Katsushika Hokusai. Der japanische Maler und Farbholzschnittkünstler war annähernd 70 Jahre alt, als er im Jahr 1830…

Vom liebevollen Umgang mit Paketen und dem Urheberrecht auf Raum

Dass Lieferfirmen mit Versandware nicht besonders pfleglich umgehen, ist im Allgemeinen bekannt. Waled Beshty, ein in London geborener, nun in Los Angeles praktizierender Künstler, nutzte diesen Umstand, um Kunst zu erschaffen. In seiner Werkserie, „FedEx works“ produzierte er zwischen 2005 und 2014 Körper aus Verbundsicherheitsglas, die nahtlos in den Innenraum der Standart-FedEx-Transportschachteln passen und schickte…

Ein wirklich guter Plan

Als die serbische Performance-Künstlerin Marina Abramović 24 Jahre alt wurde, formte sie einen „wirklich guten Plan“ – wie sie es nannte – um ihre Jungfräulichkeit zu verlieren. Nachdem sie bei einigen ihrer Freunde diese tragischen Geschichten beobachtete, die wir wahrscheinlich alle aus persönlichen Erfahrungen oder aus Erzählungen kennen, kam ihr die Idee es anders zu…

Klosprüche #3

Latrinalia geben immer wieder Rätsel auf, sind intime Kunst und haben zudem eine gesellschaftliche Funktion. Eine weitere Sache, die mir an der Haislkunst sehr gut gefällt, ist die asynchrone Kommunikation. Immer wieder wird auf bereits vorhandenes Bezug genommen, werden weitere Fragen gestellt, oder einfach Teile rausgestrichen und durch den eigenen Schaffensimpuls ergänzt. Es ist wie…

Husten, Pinkeln, Essen. Johnny Cash’s To-do-Liste

Johnny Cash galt als ausgesprochener Romantiker. Im Jahr 1968 hat er etwa während eines Konzertes live auf der Bühne um die Hand seiner späteren Frau June Carter angehalten, 13 Jahre nachdem sie sich kennengelernt haben. Unzählige handgeschriebene Nachrichten und Briefe aus den 35 Jahren Ehe, die bis zum Tode Carters reichte, befinden sich in Cash’s…

Konfokalmikroskopische Kunstformen der Natur

Wie oft habe ich mich schon selbst daran erinnern müssen, dass uns eigentlich viele der schönsten Dinge im Leben ständig umgeben, und wir sie einfach nicht (bewusst) wahrnehmen? Igor Siwanowicz ist Neurobiologe und Naturfotograf. Als ich seine Mikroskopfotografien vor kurzem das erste Mal sah, musste ich sofort an Ernst Haeckels Kunstformen der Natur denken. Auch…

Wo ist Smiley?

Graffiti polarisieren zwischen Vandalismus und Kunstgegenstand. Jedermensch ist mit öffentlichen Flächen konfrontiert, und manch’ Individuum oder Szenegänger denkt sich man sollte diese mitgestalten. Dürfen tun sie es jedoch selten, und die Diskussion, ob etwas künstlerisch wertvoll ist oder nicht, währt vermutlich auch schon seit Menschgedenken. Seit einiger Zeit sieht man an einigen Flächen der Grazer…

Hipster Bar

Der britische Künstler Max Dovey, hat sich eines Problems angenommen das mindestens so alt ist wie die Hipsterwelle, die schon seit einiger Zeit über bärtigen Köpfe hinweg rollt: Unhippe Menschen in hippen Bars, denn wenn das Hipster- zu Nichthipster-Verhältnis aus den Fugen gerät, ist auch die Bar selbst nicht mehr hip. Dovey’s Projekt a hipster bar verwendet eine…

Romantischer Schauplatz: „Schlachtfeld“

Seine Bilder sollen laut eigener Aussage an Gemälde der barocken Landschaftsmaler Claude Lorrain oder Nicola Poussin erinnern und doch sieht man auf seinen Fotos zerschossene Gebäude, allerhand Kriegsgerät oder gigantische Rechenzentren.Der Fotograf Simon Norfolk beschäftigt sich in seiner Arbeit mit den Krieg. So erklärt er auf seiner Homepage, dass er mit Hilfe seiner Fotografien, zu…

Die Enzyklopädie einer Anderswelt

Ein Buch aus einer anderen Welt. Mit Bildern von Objekten die vertraut wirken doch spätestens auf den zweiten Blick ein absolut absurdes Geschehen preisgeben. In einer Schrift geschrieben, die keiner lesen kann, und in einer Sprache verfasst, die niemand spricht. So präsentiert sich der Codex Seraphinianus des italienischen Künstlers, Architekten und Industriedesigners Luigi Serafin. Das…

Ich generier’ mir eine Welt, so wie sie mir gefällt.

Ob es jetzt der Franziszeische Kataster, die von der National Geographic Society veröffentlichten Karten oder der historische Verlauf des Mississippi Rivers ist – dass schön gestaltete Karten die Trift-Redaktion faszinieren ist nicht wirklich etwas Neues. Die geneigte Trifter wird es auch nicht überraschen, dass ein Generator für Fantasy-Karten, wie sie in Büchern von J.R.R. Tolkien…