Penisdieb! oder: Über die Gefahr einen Sündenbock zu erschaffen

In vielen Regionen der Erde ist der Glaube an Magie sehr präsent und mächtig. Gesellen sich dazu noch Not und Ängste, ist das Chaos schnell perfekt. So ereignete sich in Nigeria 1990 eine zwei Wochen andauernde Epidemie, bei der Menschen wahnhaft daran glaubten, jemand hätte ihr Genital gestohlen. Die Geschichte von gestohlenen oder verschwundenen Genitalien…

Geprägte Enten

Enten bekommen oft nicht den Respekt den sie verdienen. Im Volksmund gelten sie als eher einfache Tiere die nicht besonders intelligent sind und sich gerne von Jägern oder von Füchsen reissen lassen. Dabei haben sie eine Reihe interessanter biologischer Features wie den Sozialen Halbseitenschlaf, drei Augenlider oder eine Form des Lernens, die in der Verhaltensbiologie Prägung genannt wird. Dabei…

Introvertierte Kater

Auch wenn es keine guten Nachrichten sind, fühl ich mich dennoch ein wenig erleichtert. Eine meiner vielen Theorien wurde zumindest teilweise bestätigt. Wenn es um Alkoholkonsum geht, bin ich weder mit besonders guten, noch mit außerordentlich schlechten Katereigenschaften ausgestattet; ganz durchschnittlich würde ich sagen. Jedoch habe ich die Theorie entwickelt, dass man von nahezu allem…

Wir sind Wir… und nicht die anderen Völker

Die Völkertafel entstand zu Beginn des 18. Jahrhunderts irgendwo in der Steiermark. Sie zeigt “die in Europa befindlichen Völker” und beschreibt auch gleich deren Eigenschaften. Das Gemälde erinnert mich in Zeiten des blühenden Rechtspopulismus daran, wie leicht es doch ist auf andere zu zeigen, um ein WIR zu definieren. Zuviel Mühe würde es wohl kosten…

Ziegen, die auf Männer starren

Wie vergangene Woche in goats and soda zu lesen war, hat eine Studie die letztes Jahr im Buttercups Sanctuary for Goats in Kent, England, durchgeführt wurde herausgefunden was es damit auf sich hat, wenn Ziegen Menschen in die Augen starren. Der Co-Autor der Studie Christian Nawroth (im Bild rechts) meint dazu, es könnte ein Schrei um Hilfe sein…

Appetite for Destruction

Es ist sozusagen der Kriseninterventionsraum 2.0 für Leute wie du und ich, die auf dem Heimweg nach der Arbeit noch etwas Dampf ablassen wollen. Rage Rooms erfreuen sich momentan in den USA und auch in Moskau immer größerer Beliebtheit…

Mary, Mary, Mary… oder wie Gesichter high machen

Die Wissenschaft hat wieder einmal gezeigt, was die gemeine Volkskultur schon lange wusste: Gesichter anstarren macht high! Ein Psychologenteam der Universität Urbino untersuchte letztes Jahr was passiert, wenn sich zwei Personen bei schwachem Licht zehn Minuten in die Augen starren. Anhand einer sehr klein angelegten Studie (20 Probanden) kamen sie zu dem verblüffenden Ergebnis, dass…

Wo es Bücherregale gibt, wird es auch Bücher geben

Edward Bernays ist uns eigentlich besser bekannt als Neffe von Sigmund Freud und Erfinder von Spiegeleiern und Speck. Weil der Vater der Public Relations derart weitreichenden Einfluss hatte, muss ich der Geschichte noch ein paar kurze Episoden anfügen: Während Bernays in den 1930er Jahren für einige große Verlagshäuser arbeitete, versuchte er angesehene Personen der Öffentlichkeit zur Befürwortung der…

Der Erfinder von Spiegeleiern mit Speck

Wer hätte das gedacht: Spiegeleier mit Speck wurden von Siegmund Freuds Neffen erfunden… Der 1891 in Wien als Neffe von Siegmund Freud geborene Edward Bernays wanderte bereits als Kleinkind mit seinen Eltern in die USA aus.  Dort wurde er später zum Pionier in der Anwendung von Forschungsergebnissen der Psychologie und Sozialwissenschaften in der angewandten Öffentlichkeitsarbeit. Dabei verwendete er…

Psychedelische Bild|er|kenner

Im August haben wir darüber berichtet, wie schnell es geht, dass der menschliche Geist wahrgenommenen Dingen eine Bedeutung zuweist. Erstaunlich ist, dass auch manche state-of-the-art-Algorithmen der automatisierten Bilderkennung über diese Eigenheit verfügen. Moderne Bilderkennungsprogramme arbeiten mit künstlichen, neuronalen Netzen, sind also prinzipiell der Funktionsweise von organischen Nervensystemen nachempfunden. Bei CNNs arbeiten unterschiedliche Ebenen and unterschiedlichen…

Tetris-Therapie

In letzter Zeit haben wir einiges über Tetris gelesen. Dem möchte ich nun noch was hinzufügen und auf die positiven gesundheitlichen Aspekte des Spiels hinweisen. Wie Jane McGonigal in ihrem kürzlich erschienen Buch Superbetter beschreibt, können bereits wenige Minuten des Tetris-spielen dabei helfen Posttraumatische Belastungsstörung vorzubeugen.

Brennende Gesichter

Menschen haben einen angeborenen Drang, wahrgenommenen Dingen eine Bedeutung zuzuweisen. So erscheinen beispielsweise in den Wolken Autobusse, Bäume, Herzchen oder andere bekannte Formen. Die Psychologie nennt dieses Phänomen Pareidolie. In den 1950er Jahren entdeckte der kanadische Wissenschaftler Craig Mooney, dass Pareidolie zur Erkennung von Gesichtern besonders stark ausgeprägt ist. Mit den nunmehr als “mooney faces”…

Die richtige Musik fürs Wochenende

Das Parents Music Resource Center (PMRC) ist ein 1985 in den USA gegründetes Gremium, das zum Ziel hatte, Eltern über die Verrohung von Texten in der aktuellen Musik zu informieren. Das PMRC kennzeichnete beanstandete Lieder jeweils mit X (profan oder sexuell anstößig), O (okkult), D/A (Drogen oder Alkohol) oder V (gewalttätig). Unter anderem ist die…

Sei vorsichtig, was du dir wünschst

Kürzlich haben wir schon über ein spannendes und in meinen Augen unterrepräsentiertes Thema gelesen. Genau so ein Kontrast-Phänomen wie das Boreout ist auch der Jona Komplex, die unbewusste Angst vor dem Erfolg. Der Volksmund kennt das Phänomen: „Sei vorsichtig, was du dir wünschst – es könnte in Erfüllung gehen.“ Doch der breiten Masse ist nicht bewusst,…