Die wandelnde Burg

Die Burg Hirosaki (Wikimedia Commons)

Die Burg Hirosaki (Wikimedia Commons)

Bereits zweimal haben wir in der Trift von den ambitionierten Versuchen gelesen Häuser anzuheben. Mit der Innenstadt Chicagos hat das etwa besser funktioniert als mit dem Gasthaus Hirsch.

Ein aktuelles Projekt ist gerade in der Präfektur Aomori in Japan in der Umsetzung. 1611 wurde dort die Burg Hirosaki auf einem mit einer Steinmauer befestigtem Hügel erbaut. Heute ist die Burg mit ihrer mehrstufigen Wallanlage vor allem für Ihre Kirschblüte bekannt.

Im Laufe der Jahre wurde die Steinmauer auf der die Burg steht sanierungsbedürftig, weshalb man vergangenen August damit begonnen hat, das rund 400 Tonnen schwere Bauwerk um 60 Zentimeter anzuheben und auf sicheres Terrain umzusiedeln. Die Reise von rund 70 Metern dauerte etwa drei Monate. Die Sanierung der Steinmauer wird 2016 beginnen und einige Jahre in Anspruch nehmen. Bis 2021 soll die Burg wieder auf ihrem ursprünglichen Platz zurück gestellt werden.

Links:

One thought on “Die wandelnde Burg

Comment this ...

(Your email address will not be published)