Afrikanisches Tagebuch #6 Mount Longonot und Naivashasee

Mount Longonot, 12.09.2019 Am heutigen Tag habe ich wieder einen meiner ursprünglichen Pläne für meinen Aufenthalt hier ausgeführt. Nachdem mir Mount Kenya zu hoch und seine Besteigung daher zu aufwendig ist, hatte ich nach ausführlicher Recherche beschlossen, Mount Longonot zu besteigen. Mount Longonot ist ein erloschener Vulkan, dessen Krater man einfach umrunden kann. Gleich nach…

Afrikanisches Tagebuch #5 Auf Umwegen

Longonot, 11.09.2019 Gestern bin ich mit einem Boda-Boda, dem hier üblichen Motorradtaxi, quer durch Nairobi gefahren, um mich im indischen Einkaufszentrum „Diamond Plaza“ rasieren zu lassen. Außerdem habe ich mir bei einem Schneider eine maßgeschneiderte Kletterhose bestellt. Bei der Fahrt hatte ich Gelegenheit, die hiesigen Verkehrsverhältnisse genauer zu studieren und bin zu dem Schluss gekommen,…

Afrikanisches Tagebuch #4 Masai Mara

Masai Mara, 06. – 09.09.2019 Am 06.09. ging es bereits frühmorgens los, um gegen Mittag in der Masai Mara, dem kenianischen Teil der Serengeti, anzukommen. Palvi und ich beluden den Landrover und fuhren zunächst zu Palvis Cousin Suresh und dessen Frau Preetha, welche uns begleiteten. Suresh und Preetha wohnen in einem enormem Haus im Landhausstil…

Afrikanisches Tagebuch #3 Warzenschweine und Kinder haben Vorrang

Nairobi, 05.09.2019 Heute holte mich Isaac bereits um sechs Uhr morgens ab, um in den Nairobi National Park zu fahren. Wir fuhren mit dem hauseigenen Landrover, denn in den Nationalparks sind Allradfahrzeuge gefragt. Isaac war höchst erfreut darüber, mit dem Rover fahren zu dürfen, denn im Gegensatz zu fast allen anderen Autos hier besitzt dieser…

Afrikanisches Tagebuch #2 Schauen, Bremsen, Gas geben, Ausweichen

Nairobi, 04.09.2019 Gestern Abend fuhr ich mit Palvi noch ins Westgate Einkaufszentrum. Dies ist eine Shopping Mall, wie sie üerall anders auf der Welt auch stehen könnte. Fährt man hinein, wird das Fahrzeug (wir waren mit Palvis Auto unterwegs, denn Einheimische, die es sich leisten können, fahren nur mit dem Auto – obgleich man dabei…

Afrikanisches Tagebuch #1 Nairobi

Nairobi, 03.09.2019 Liebe Leute! Diesmal hat es mich nach Kenia verschlagen. Gestern Nachmittag setzte ich mich in den Bus nach Wien, um meine Freundin Palvi in Nairobi zu besuchen. Heute sitze ich hier auf der Terrasse inmitten einer der pulsierendsten Metropolen Afrikas umgeben von grünen Gärten, Palmen und exotischen Blumen. Doch der Reihe nach: Der…

Zwei auf gleichem Weg

Angehender Architekt und Mädel aus dem Gesangsverein verlieben sich, heiraten und leben sich auseinander. Wir verfolgen ihre Geschichte über 12 Jahre, aber nicht brav chronologisch, sondern kreuz und quer durch die Zeit gesprungen. Ein zeitloses Road Movie der anderen Art.