Griskramlogo (via facebook)

Durch den Grieskram triften

Stadtteilfeste sind, wie es aussieht, gerade in Mode, und so kommt es, dass auch der Gries in Graz sein eigenes Fest bekommt. Grieskram, so sein Name, feiert heute Premiere und hat alle Anwohner, ansässigen Vereine und Freunde des Gries eingeladen mitzugestallten. Diese Einladung nahmen wir aus der trift-Redaktion zum Anlass, einige unserer Lieblingsartikel auf Papier…

Kapitel "Für andere sorgen - ein Frauenberuf", Schaffensfreude Lebensfreude, Seite 56

Für andere sorgen – ein Frauenberuf

Mittlerweile ist es medial relativ still geworden um den Prozess der Geschlechtergleichstellung, und es könnte durchaus der Eindruck entstehen, es existierten keine Blockaden mehr für eine geschlechterunabhängige Entfaltung im gesellschaftlichen Leben. Sieht man sich jedoch die Gehaltsschere zwischen Männern und Frauen in vergleichbaren Berufen an, oder die geringe Anzahl der Frauen, die als Spitzenpolitikerinnen oder…

(Wikimedia Commons/CC BY 2.0 via rp.pl)

Auf Platz neun zum Sieg

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London hat der polnische Gewichtheber Tomasz Zielinski den mittelmäßigen neunten Platz in der Klasse bis 94 kg erzielt. Nun, vier Jahre später, wurde ihm verspätet die Goldmedaille verliehen. Allen drei Gewinnern, dem Kasachen Ilya Ilyin, der Gold gewann und zwei Weltrekorde brach, dem Russen Aleksandr Ivanov auf dem zweiten…

Novel City Map des Buches "Jeder stirbt für sich allein" (screenshot via uclab.fh-potsdam.de)

Der geographische Fingerabdruck eines Buchs

Was haben die drei Bücher, „Berlin Alexanderplatz“, „Jeder stirbt für sich allein“ und „Herr Lehmann“ gemein? Richtig, alle Drei sind Romane und alle Drei spielen in Berlin. Wenn auch der Stil in dem sie geschrieben, die Geschichte, die sie Erzählen und die Personen, um die es sich dreht, verschiedene sind, so bleibt doch eines gleich.…

Smiley am Geländer

Wo ist Smiley?

Graffiti polarisieren zwischen Vandalismus und Kunstgegenstand. Jedermensch ist mit öffentlichen Flächen konfrontiert, und manch’ Individuum oder Szenegänger denkt sich man sollte diese mitgestalten. Dürfen tun sie es jedoch selten, und die Diskussion, ob etwas künstlerisch wertvoll ist oder nicht, währt vermutlich auch schon seit Menschgedenken. Seit einiger Zeit sieht man an einigen Flächen der Grazer…

via portlandhipster.com

Hipster Bar

Der britische Künstler Max Dovey, hat sich eines Problems angenommen das mindestens so alt ist wie die Hipsterwelle, die schon seit einiger Zeit über bärtigen Köpfe hinweg rollt: Unhippe Menschen in hippen Bars, denn wenn das Hipster- zu Nichthipster-Verhältnis aus den Fugen gerät, ist auch die Bar selbst nicht mehr hip. Dovey’s Projekt a hipster bar verwendet eine…

eine Kiste "Kronpinzer"

Der gleisdorfer Beitrag zur Weltausstellung

Der Rauchfangkehrermeister und Hobby-Apfelzüchter  Johann Klöckner fand Mitte des 19. Jahrhunderts in seinem Obstgarten eine bis dato unbekannte Apfelsorte. Er kultivierte sie weiter und stellte ein Gesuch an den kaiserlichen Hof, seine Züchtung auf der 1873 in Wien stattfindenden Weltausstellung präsentieren zu dürfen. Weiters bat er um Erlaubnis, der Sorte den Namen des 15-jährigen Prinzen…

Graffiti "Heimat halt's Maul" an der Mauer zum Burggarten

Heimat halt’s Maul

Augenscheinlich angewidert von den vielen Wahlkampfslogans in der längsten Bundespräsidentenwahl der Geschichte der zweiten Republik nahm da wohl jemand die Spraydose zur Hand und sprühte ein “Heimat halt’s Maul” auf die Mauer zum Grazer Burggarten. Gleich davor, im Wasser des Ententeichs, zittert das Denkmal, das an den Abzug der Besatzungsmächte im Jahr 1955 erinnern soll:…

20160913_diary698_lp1

Musik und LUX

„Bis auf wenige Ausnahmen herrscht in Österreich ein absolutes Tabakwerbe- und -sponsoringverbot“, heißt es in einer Information über Beschränkungen und Verbote von Tabakwerbung, herausgegeben vom Fachverband Werbung und Marktkommunikation. Die Zeiten haben sich offensichtlich geändert, doch manchmal stößt man noch – wie in diesem Fall rein zufällig – auf unerwartete Zigarettenwerbungen aus längst vergangenen Tagen. Dabei ist die…

20160912_diary697_patrice-hippies-with-guns

Der Wurm in meinem Ohr

Wenn mir der Musikvorschlage-Algorithmus meines Musikprogramms ein neues Lied eines alten Lieblingsinterpreten vorschlägt und sich dieses dann auch noch als Ohrwurm über Tage in meinem Kopf festsetzt, dann muss ich euch den Track hier einfach mal zeigen. Auch wenn das Lied schon drei Jahre am Rücken hat und ich mir mit der Message nicht ganz…

Leuchtreklame in Swakopmund: Santa hebt die rechte Hand zu Gruße

Heil! Kunde in Namibia?

Das heutige Namibia war einst die größte Kolonie des deutschen Reichs, genannt “Deutsch-Südwestafrika”. Man sagt, dass bis heute ein nicht unbedeutender Teil der dort lebenden Deutschnamibier von der sozialdarwinistischen Geschichte der Kolonialzeit geprägt ist. Auch fanden Nationalsozialismus und Apartheidpolitik bei großen Teilen der weißen, deutschsprachigen Minderheit Anklang. In der heutigen Regierungspolitik spielen diese Strömungen zum…

via modernfarmer.com

Big Wave Goat

Ziegen und Menschen, das ist eine ganz besondere Kombination. Schon einige Male haben wir darüber berichtet was uns so alles mit unseren paargehuften Brüdern im Geiste verbindet. Vor mindestens 8.000 bis 9.000 Jahren begann die Domestikation der Ziege. Es verbindet uns also eine lange Geschichte und diese geht nun in eine neue Era, denn Ziegen…

König Amanullah's Siegesbogen fotografiert von Simon Norfolk (via bldgblog.com)

Romantischer Schauplatz: „Schlachtfeld“

Seine Bilder sollen laut eigener Aussage an Gemälde der barocken Landschaftsmaler Claude Lorrain oder Nicola Poussin erinnern und doch sieht man auf seinen Fotos zerschossene Gebäude, allerhand Kriegsgerät oder gigantische Rechenzentren.Der Fotograf Simon Norfolk beschäftigt sich in seiner Arbeit mit den Krieg. So erklärt er auf seiner Homepage, dass er mit Hilfe seiner Fotografien, zu…