Afrikanisches Tagebuch #9 Wolfgang Ambros

Diani Beach, 17.09.2019 Nachdem ich gestern einen Ruhetag zwischen all meinen Abenteuern hier eingelegt hatte, den ich nur bei Palvi zuhause verbrachte, ging es heute wieder weiter im kenianischen Unterhaltungsprogramm. Die letzte Woche meines Urlaubs würde ich am Meer verbringen, um einen Tauchkurs zu absolvieren, am Strand die Seele baumeln zu lassen und meine bisherigen…

Essaouira Gasse

Postkarte aus… Essaouira

Liebe Trift, wir wandeln mit dem ständigen “TakkaTakkaTakka“ der hiesigen Musik durch die schöne Küstenstadt Marokkos. Diese Gnaouamusik beruhigt ungemein. Dabei gibt’s ja fast nichts zu beruhigen: Viele warmherzige Menschen kreuzen unsre Wege, und auch die berüchtigten Marokkanischen Händler stehen hier anscheinend auf Frieden. Wir hoffen, dir geht es gut. Wir schicken dir jedenfalls eine…

Immer mit der Ruhe | Telefishion

Immer mit der Ruhe präsentiert Trift über entschleunigende Unterhaltungsformate. Der beruhigende Blick ins Aquarium darf dabei natürlich nicht fehlen, beschreibt er doch einen wichtigen Teil der Geschichte des “Fernsehens”. Der englische Ausdruck Fishcam verweist auf eine Videokamera, die auf ein Aquarium gerichtet ist, und geht auf Zeiten zurück, in denen Fernsehprogramme noch nicht 24 Stunden liefen.…

Pagoda sunset moulmein mawlamyiang

Postkarte aus… Mawlamyaing

Liebe Trift, mingalar par! aus der wunderschönen Hafenstadt Mawlamyaing. Hier herrscht buntes Treiben am Wasser. Allerlei Güter werden ein- und ausgeladen, und die Märkte bieten von Bananen bis Pomelos die feinsten Früchte des Landes. Trotz seiner Größe (rund 300k) und dem regen Warenaustausch ist die Stadt angenehm gemütlich und wirklich idyllisch. Uralte Bäume, kleine Häuschen, Moscheen,…

Der Sohn Gottes, John Frum

Der Advent ist immer eine gute Zeit um sich mit Glaube und Religion zu beschäftigen und in den letzten Wochen haben wir zu dem Thema auch schon einiges gelesen. Ob es nun die Saint John Coltrane African Orthodox Church, die Iglesia Maradoniana oder der Diskordianismus ist, für jeden Menschen soll es den richtigen Weg zu Gott geben! Mancher wird sich…

Wolli im Wunderland. Tagebuch einer Indienreise #4

Ich heiße Wolfram, aber meine Freunde nennen mich Wolli. Im Jahr 2000 reiste ich das erste Mal nach Indien. Mein treuer Reisepartner war mein bester Freund Hans. Gemeinsam entflohen wir einer tiefgreifenden Existenzkrise, die uns damals in Österreich erfasst hatte. Es war meine erste große Auslandsreise, die mich über die Grenzen Europas hinaus brachte. Als…

Big Wave Goat

Ziegen und Menschen, das ist eine ganz besondere Kombination. Schon einige Male haben wir darüber berichtet was uns so alles mit unseren paargehuften Brüdern im Geiste verbindet. Vor mindestens 8.000 bis 9.000 Jahren begann die Domestikation der Ziege. Es verbindet uns also eine lange Geschichte und diese geht nun in eine neue Era, denn Ziegen…

Immer mit der Ruhe | Route One mit Sigur Rós

Bereits vor zwei Jahren haben wir gelesen warum wir uns mehr Zeit fürs Fernsehen nehmen sollten. Damals dachten viele, dass sich der Slow TV Trend nicht durchsetzen wird. Schwer getäuscht, denn die Welle rollt langsam aber stetig vor sich hin und macht auch vor Musikvideos nicht halt…

Ein Christ im Wasser der Sturm bringt

Ein Mensch über und über mit Schuppen bedeckt, Schwimmhäute zwischen den Fingern und eine mit Schuppen überzogene Mitra, also eine Bischofsmütze, fest am Kopf angewachsen. So in etwa wird der Seebischof, manchmal auch als Seemönch bezeichnet, beschrieben. Dieses Fabelwesen wurde im 16. und 17. Jahrhundert für existent gehalten und findet immer wieder in naturwissenschaftlichen Büchern…

Unsterblich in den Gewässern

Egal, ob in den Geschichten, die sich um den Jungbrunnen oder der Suche nach dem Heiligen Gral ranken oder bei Fausts Pakt mit dem Teufel, das Bezwingen der Vergänglichkeit scheint ein dem Menschen zutiefst innewohnender Wunsch zu sein. Doch was uns, die wir uns als Krone der Schöpfung sehen wollen, verwehrt bleibt, ist für ein…

Älter als Pando?

Wie hier zu lesen war, ist Pando der älteste und schwerste Organismus der Erde. Im Zuge der Trift-Recherchen ist nun aber ein Konkurrent um den Titel des ältesten Organismus aufgetaucht. Das nur im Mittelmeer beheimatete Neptungras soll, laut Wissenschaftlern, eine Kolonie ausgebildet haben, die bis zu 200.000 Jahren alt sein könnte. Diese alte Meereswiese liegt…