Immer mit der Ruhe | Telefishion

Immer mit der Ruhe präsentiert Trift über entschleunigende Unterhaltungsformate. Der beruhigende Blick ins Aquarium darf dabei natürlich nicht fehlen, beschreibt er doch einen wichtigen Teil der Geschichte des “Fernsehens”. Der englische Ausdruck Fishcam verweist auf eine Videokamera, die auf ein Aquarium gerichtet ist, und geht auf Zeiten zurück, in denen Fernsehprogramme noch nicht 24 Stunden liefen.…

Die Mutter aller To-do Listen

Wenn ich Eines mit Umberto Eco gemeinsam habe, dann, dass wir beide große Fans von Listen sind. Und wie sich herausstellte sind wir damit nicht alleine, selbst Leonardo Da Vinci hielt seine Vorhaben und Aufgaben in Form von Listen fest. Der große Meister hat wohl nie etwas mit der Absicht geschrieben, dass wir es knapp…

Space Lord

Eines muss man Pharao Tutanchamun, der Ägypten von 1332 bis 1323 vor Christus  regierte, lassen: Der Junge hatte Stil! Das wurde dank einer Studie bestätigt die heuer im Fachmagazin Meteoritics & Planetary Science unter dem Titel The meteoritic origin of Tutankhamun’s iron dagger blade. veröffentlicht wurde. Richtig gelesen, die Klinge von Tutanchamuns Dolch kommt aus dem All. Schon lange…

Alte Holzknechtspiele… oder Ausseer Yoga?

Es war einmal eine Zeit, in der man sich die abendliche Zeit nicht mit eigenartigen Inhalten vertrieb, die aus Handys, Bildschirmen oder TVs leuchten. Geistige Nahrung nahm man zu dieser Zeit vor unsrer Zeit übers Geschichten erzählen und Bücher lesen zu sich. Im Lungau konnte, so genügend Bier vorhanden war, die lange Weile mit Hüsen…

Ein Pudel namens Boye

Wer Pudelhunde von heute kennt, mag der Meinung sein, dass Pudel lediglich brave, überzüchtete Schoßhündchen sind. Etwas anderes erzählt die Geschichte von Boye, dem Pudel von Prinz Ruprecht von der Pfalz, Duke of Cumberland, im 17. Jahrhundert. Denn Boye war auf den Schlachtfeldern seiner Zeit ein gefürchteter Gegner. Als Prinz Ruprecht während des 30-jährigen Kriegs…

Verborgene Schuhe

Immer wieder geschieht es, dass bei Umbau- und Restaurationsarbeiten in alten Gebäuden Schuhe entdeckt werden.  Eingemauert ins Fundament, in Wände oder Kamine, unter Fußböden, in der Deckenverkleidung oder auf dem Dachboden weisen zahlreiche Funde darauf hin, dass es spätestens seit dem frühen 14. Jahrhundert weit verbreitet war, Schuhwerk in neu errichteten Gebäuden zu verbergen. Über…

Mit Tabak gegen den Ertrinkungstod

Heutzutage würde vermutlich kein Arzt dazu raten, Tabak als Medizin einzusetzen. Doch das war nicht immer so. Vom 17. bis Anfang des 19. Jahrhunderts war Tabak eine etablierte Arznei in der westlichen Medizin. Dabei wurde der heilsame Rauch nicht nur durch den Mund aufgenommen, sondern auch anal oder vaginal. Die damalige Medizin war noch stark…

Wer Filme sät, wird Dokus ernten

Die Winternächte sind lang, die Temperaturen mit bis zu 55 Grad unter null eiskalt. Auch des Sommers, wenn die Sonne nie schlafen zu gehen scheint, erklimmt das Quecksilber kaum die 20-Grad-Marke. Und doch zog es Ende des 19. Jahrhunderts 40.000 Menschen in die 1896 neu gegründete Stadt Dawsen City. Grund dafür war, wie sollte es…

Mit der Zeitkapsel ins Jahr 8113

Eine Zeitreise in die Zukunft muss nicht immer bedeuten, dass jemand von einem Moment auf den anderen in ferne Zeiten transportiert wird. Man könnte auch einen Raum “einfrieren”, ihn zusperren, und ihn erst in ferner Zukunft wieder öffnen. Der Inhalt dieses Raumes existiert für die Gegenwart quasi nicht, und soll sich beim Öffnen in dem…

Fotogeschichten #6

Für diejenigen die es noch nicht gehört haben tut es mir leid, dass sie es auf diese Weise erfahren müssen: Greta Friedman ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Friedman wurde weltberühmt nachdem sie der Fotograf Alfred Eisenstaedt fotografierte wie sie von einem überaus enthusiastischen Matrosen auf dem Times Square in New York City spontan…

Für andere sorgen – ein Frauenberuf

Mittlerweile ist es medial relativ still geworden um den Prozess der Geschlechtergleichstellung, und es könnte durchaus der Eindruck entstehen, es existierten keine Blockaden mehr für eine geschlechterunabhängige Entfaltung im gesellschaftlichen Leben. Sieht man sich jedoch die Gehaltsschere zwischen Männern und Frauen in vergleichbaren Berufen an, oder die geringe Anzahl der Frauen, die als Spitzenpolitikerinnen oder…

Am Anfang war der Schrei

Gleich vorweg eine Warnung für alle Cineasten: Wenn man diesen Schrei kennt, fällt er einem plötzlich überall auf – der Wilhelmsschrei. Die Aufnahme vom Schrei eines Menschen stammt aus einer kommerziellen Klangbibliothek und wurde in unglaublich vielen Filmen verwendet. Das hat mich gleich ein bisschen an den Amen Break erinnert, einen sechs Sekunden langen Drum Loop den man – einmal gehört – überall wieder findet…

Olympische Taubenjagd

Eigentlich ist die Olympia-Berichterstattung nicht gerade das Spezialgebiet von Trift, aber jetzt wo sich die umstrittene Großveranstaltung langsam dem Ende zuneigt, wage ich doch einen kurzen Exkurs. Das Magazin The Week hat in den olympischen Analen recherchiert und…

Vorne 17, hinten 12.000

“Machen wir schnell ein Foto. Ihr 17 stellt euch hier vorne hin, ihr 12.000 bildet bitte dort hinten eine Fackel.” So einfach hörten sich die Anweisungen der Fotografen Arthur Mole und John Thomas bestimmt nicht an. Die beiden Pioniere der Formationsfotografie schufen während der Zeit des ersten Weltkriegs und danach zahlreiche Bilder, bei denen bis…