Wolli im Wunderland. Tagebuch einer Indienreise #6

Ich heiße Wolfram, aber meine Freunde nennen mich Wolli. Im Jahr 2000 reiste ich das erste Mal nach Indien. Mein treuer Reisepartner war mein bester Freund Hans. Gemeinsam entflohen wir einer tiefgreifenden Existenzkrise, die uns damals in Österreich erfasst hatte. Es war meine erste große Auslandsreise, die mich über die Grenzen Europas hinaus brachte. Als…

Impressions from India #2: Udaipur

Indien ist unbeschreiblich, im wahrsten Sinne des Wortes. Das liegt nicht nur daran, dass Indien ein extrem großes Land ist. Die kulturelle und landschaftliche Vielfalt des Vielvölkerstaats in wenige Worte zu fassen, würde Land und Leute diskriminieren. Will man Reiseeindrücke schildern, so scheint es ehrlicher zu beschreiben, wo man dort war, und was man dort…

Impressions from India: Jaisalmer

Indien ist unbeschreiblich, im wahrsten Sinne des Wortes. Das liegt nicht nur daran, dass Indien ein extrem großes Land ist. Die kulturelle und landschaftliche Vielfalt des Vielvölkerstaats in wenige Worte zu fassen, würde Land und Leute diskriminieren. Will man Reiseeindrücke schildern, so scheint es ehrlicher zu beschreiben, wo man dort war, und was man dort…

Wolli im Wunderland. Tagebuch einer Indienreise #5

Ich heiße Wolfram, aber meine Freunde nennen mich Wolli. Im Jahr 2000 reiste ich das erste Mal nach Indien. Mein treuer Reisepartner war mein bester Freund Hans. Gemeinsam entflohen wir einer tiefgreifenden Existenzkrise, die uns damals in Österreich erfasst hatte. Es war meine erste große Auslandsreise, die mich über die Grenzen Europas hinaus brachte. Als…

Wolli im Wunderland. Tagebuch einer Indienreise #4

Ich heiße Wolfram, aber meine Freunde nennen mich Wolli. Im Jahr 2000 reiste ich das erste Mal nach Indien. Mein treuer Reisepartner war mein bester Freund Hans. Gemeinsam entflohen wir einer tiefgreifenden Existenzkrise, die uns damals in Österreich erfasst hatte. Es war meine erste große Auslandsreise, die mich über die Grenzen Europas hinaus brachte. Als…

Wolli im Wunderland. Tagebuch einer Indienreise #3

Ich heiße Wolfram, aber meine Freunde nennen mich Wolli. Im Jahr 2000 reiste ich das erste Mal nach Indien. Mein treuer Reisepartner war mein bester Freund Hans. Gemeinsam entflohen wir einer tiefgreifenden Existenzkrise, die uns damals in Österreich erfasst hatte. Es war meine erste große Auslandsreise, die mich über die Grenzen Europas hinaus brachte. Als…

Wolli im Wunderland. Tagebuch einer Indienreise #2

Ich heiße Wolfram, aber meine Freunde nennen mich Wolli. Im Jahr 2000 reiste ich das erste Mal nach Indien. Mein treuer Reisepartner war mein bester Freund Hans. Gemeinsam entflohen wir einer tiefgreifenden Existenzkrise, die uns damals in Österreich erfasst hatte. Es war meine erste große Auslandsreise, die mich über die Grenzen Europas hinaus brachte. Als…

Wolli im Wunderland. Tagebuch einer Indienreise #1

Ich heiße Wolfram, aber meine Freunde nennen mich Wolli. Im Jahr 2000 reiste ich das erste Mal nach Indien. Mein treuer Reisepartner war mein bester Freund Hans. Gemeinsam entflohen wir einer tiefgreifenden Existenzkrise, die uns damals in Österreich erfasst hatte. Es war meine erste große Auslandsreise, die mich über die Grenzen Europas hinaus brachte. Als…

Die Gülle auf barocken Bildern

Dass Andy Warhol Urin für seine „Oxidation Paintings“ benutzte, verwundert eher wenig. Die Tatsache, dass Urin immer wieder in Kunstaktionen der Wiener Aktionisten vorkam, ist jetzt auch nicht gerade neu. Aber was macht Urin auf barocken Bildern wie Jan Vermeers „Frau mit Waage“? Es ist Bestandteil von Farbe – und glaubt man der „Forbes Pigment…

Zwei Waffen für den Frieden

Es gibt verschiedene Mittel zur dauerhaften Entschärfung von Konflikten. Die Waffe, die Mahatma Gandhi einsetzte, war Satyagraha. Satyagraha bezeichnet eine politische Grundhaltung, bei der durch die eigene Gewaltlosigkeit, und die Bereitschaft, Leiden auf sich zu nehmen, versucht wird, einen Konfliktgegner zum Umdenken zu bewegen. Die eigene Position wird durchgesetzt, indem man an das Gewissen des…

Habby!

In Indien gelten neben Hindi und Englisch immerhin 21 zusätzliche Sprachen als Amtssprachen. Dazu kommen noch rund 480 lebende Sprachen. Dass es da oft weniger um korrekte Rechtschreibung geht, als darum, die Botschaft erfolgreich zu übermitteln, liegt auf der Hand. Der gut gemeinte Spruch über diesem Hotelausgang in Agra trägt sogar zu seiner eigenen Erfüllung…