Was wurde aus… den Letzten ihrer Art? | #1 Aye-Aye

Zwischen 1985 und 1989 reiste Douglas Adams ausnahmsweise mal nicht per Anhalter durch die Galaxis, sondern für eine Radioserie gemeinsam mit dem WWF-Zoologen Mark Carwadine zu besonders bedrohten Tierarten in aller Welt. Gute 30 Jahre später stellen wir uns die bange Frage: Was wurde aus den Letzten ihrer Art?

Frankenstein Jazz Igorrr

Frankenstein plays Jazz on Clavichord

Jazz. What’s Jazz? Well, this is an article for the Graz’s based Trift, so, as a matter of fact, an article for the magazine of the Jazz’s capital city in Europe. Thus, trying to define what Jazz is, at this point, would be an utterly dumb move. Here’s what you would hear from a nice,…

Das Chronoskop von Heute

Spulen wir ein paar Jahre von Asimov’s Chronoskop (The Dead Past ¹) ins Jahr 2017 (also knapp 60 Jahre, was das Chronoskop ja leicht in die Vergangenheit schafft): 1. Die Firma SPI stellt den X27 – True Night Vision Sensor vor. Es ist eine Nachtsichtkamera, die es anders als Nachtsicht-Verstärker schafft farbechte, echtzeitfähige und handliche…

Der geographische Fingerabdruck eines Buchs

Was haben die drei Bücher, „Berlin Alexanderplatz“, „Jeder stirbt für sich allein“ und „Herr Lehmann“ gemein? Richtig, alle Drei sind Romane und alle Drei spielen in Berlin. Wenn auch der Stil in dem sie geschrieben, die Geschichte, die sie Erzählen und die Personen, um die es sich dreht, verschiedene sind, so bleibt doch eines gleich.…

Denklinge

Das Leben, wie alles es denkt, ist die perfekte Form für das Leben. Jedes Denken ahmt von selbst diese Form nach. Und Kunst, ja Leben – ist die Behauptung einer Form, könnte alles denken, sofern es ein später gibt, in dem sich dieses Leben Gedanken macht. Doch das Leben fühlt nur die Form selbst. Und da sind sie, die wertvollen Seltsamkeiten, die sich für Denkende niemals haben.

Harry A. I. Potter

Und wieder einmal ein Ausflug in ein neuronales Netz: Max Deutsch hat ein solches mit den ersten vier Bänden von Harry Potter gefüttert und die künstliche Intelligenz daraufhin gebeten, ihr eigenes Kapitel zu schreiben…

Älter als Moby Dick

Wale die älter sind als Moby Dick durchkreuzen immer noch die arktischen Meere. Seit einigen Jahren erholt sich die Population von Grönlandwalen erheblich: Als man 1978 mit den Zählungen begann, waren es noch rund 1.200 Tiere, inzwischen wird die Population auf 14.000 bis 15.000 Tiere geschätzt. Bei den jährlichen Zählungen wurden wiederholt steinerne Spitzen von Harpunen…

Was ist eine… Schlüsselstelle?

Der Duden verrät uns, dass die Schlüsselstelle die “schwierigste Stelle (insbesondere eines Anstiegs)” ist. Da ich aus den Bergen komme, würde ich den Begriff auch so definieren. Es ist die Stelle, die beim Bergsteigen am schwierigsten oder am gefährlichsten ist und auch Crux genannt wird. Im allgemeinen Sprachgebrauch scheint es jedoch andere Felder zu geben,…

La Familia auf Schwedisch

Ich gehöre zur Familie und das gibt mir oft ein gutes Gefühl, denn von dieser bekomme ich gratis Kaffee und jährlich Ende August das meist gedruckte Buch unserer Zeit zugeschickt: Den familieneigenen Ikea-Katalog. Mit einer Auflage von 220 Millionen Exemplaren hat sich nun auch Hellmuth Karasek, altbekannter Nebensitzer von Marcel Reich-Ranicki in der früheren ZDF-Sendung…

Wovon träumt Philip K. Dicks Android?

Philip K. Dick war und ist einer der prägensten Autoren moderner Science-Fiction-Literatur. Er war fünf Mal verheiratet, paranoid, drogenaffin und als Schreiberling äußerst produktiv (per Aufputschmittel bis zu 60 Seiten am Tag). Seinen internationalen Durchbruch konnte er nicht mehr erleben – dafür “lebt” nun ein humanoider Roboter, der sein Wissen aus den Romanen und Zitaten…

The 2009-2014 World Outlook for 60-milligram Containers of Fromage Frais

Alle Autoren sind Philip M. Parker unterlegen! Zumindest was seine Produktivität anbelangt. Der amerikanische Wirtschaftswissenschafter hat circa 200.000 Bücher geschrieben, die zum Teil auch gekauft werden. Oder zumindest verkauft. So handelte Amazon.com am 4. September 2010 107.183 von Parkers Büchern. Auf die ganz klassische Art hat er das aber nicht geschafft. Parker hat eine Computersoftware…

Michael Chabon: Wonder Boy

Michael Chabon ist ein u. a. mit dem Pulitzerpreis ausgezeichneter  amerikanischer Schriftsteller. Ich habe von ihm bislang „Wonder Boys“ und „The Final Solution“ gelesen. „The amazing Adventures of Kavalier & Clay“ lese ich gerade. So unterschiedlich diese drei Geschichten thematisch sind, alle sind auf ihre Art Meisterwerke.   Die Novelle „The Final Solution“ erzählt von…