Was wurde aus… den Letzten ihrer Art? | #1 Aye-Aye

Zwischen 1985 und 1989 reiste Douglas Adams ausnahmsweise mal nicht per Anhalter durch die Galaxis, sondern für eine Radioserie gemeinsam mit dem WWF-Zoologen Mark Carwadine zu besonders bedrohten Tierarten in aller Welt. Gute 30 Jahre später stellen wir uns die bange Frage: Was wurde aus den Letzten ihrer Art?

Grandville – Die tierische Retro-Utopie

Frankreich beherrscht eine Steampunk-Welt, in der sprechende und auch sonst sehr menschelnde Tiere den Ton angeben, während die Homo Sapiens als rechtlose Teiggesichter dahinvegetieren. Willkommen in Grandville, der erstaunlichsten Stadt des Universums.

Wolli im Wunderland. Tagebuch einer Indienreise #6

Ich heiße Wolfram, aber meine Freunde nennen mich Wolli. Im Jahr 2000 reiste ich das erste Mal nach Indien. Mein treuer Reisepartner war mein bester Freund Hans. Gemeinsam entflohen wir einer tiefgreifenden Existenzkrise, die uns damals in Österreich erfasst hatte. Es war meine erste große Auslandsreise, die mich über die Grenzen Europas hinaus brachte. Als…

Blindflug

Noch war die Nacht wohl offen, dachte ich auch ich schlafe. Behutsamer als Nebel kroch ein patschnasser Schatten über die raschelnde Daunendecke, und warf sich schnurrend an meinen Hals. Nach seinem siebten Gähnen, stürzte ich durch diesen Einstieg in alte Träumereien und konnte so vorbeiziehen sehen, wie am Verliebtsein Erinnerungen vergehen…

Wenn der Parasit zum Wirt wird

Dass Wespen ihren Nachwuchs auch mal parasitär aufziehen, konnte man schon in „Zombies sind frischer“ lesen. Ein Forscherteam rund um die Biologen Kelly Weinersmith und Scott Egan, von der Rice-University, Minnesota, USA, haben nun eine Wespenart entdeckt, die ihr parasitäres Gelege in einen Parasiten legt. Als Wirtsparasit dient eine Gallwespe (Bassettia pallidla), die ihre Brut…

Stoßzahnlos

Aufgrund der selektiven Jagd von Wilderern kommt mittlerweile eine immer größer werdende Zahl Afrikanischer Elefanten ohne Stoßzähne zur Welt. Ja, die Wilderer haben über Jahrzehnte hinweg, ohne es zu wissen, den Genpool der Gattung grundlegend verändert und sich damit beinahe selbst die Lebensgrundlage genommen, denn Elefanten ohne kostbares Elfenbein stehen die Dickhäuter nicht auf ihrem Abschussplan.…

Alles Bieber, oder was?

Wie schon in meinem letzten Diary berichtet, hatte ich das Vergnügen, vor kurzem einige Tage in unserer Bundeshauptstadt verweilen zu dürfen. Und dort, genauer gesagt auf der Donauinsel, auf diesem kleinen kulturlandschaftlich überprägtem Flecken Natur in Mitten einer Millionenstadt, hab ich zum ersten Mal in meinem Leben Spuren des größten Nagetiers Europas zu Gesicht bekommen.Irgendwie…

Konfokalmikroskopische Kunstformen der Natur

Wie oft habe ich mich schon selbst daran erinnern müssen, dass uns eigentlich viele der schönsten Dinge im Leben ständig umgeben, und wir sie einfach nicht (bewusst) wahrnehmen? Igor Siwanowicz ist Neurobiologe und Naturfotograf. Als ich seine Mikroskopfotografien vor kurzem das erste Mal sah, musste ich sofort an Ernst Haeckels Kunstformen der Natur denken. Auch…

Big Wave Goat

Ziegen und Menschen, das ist eine ganz besondere Kombination. Schon einige Male haben wir darüber berichtet was uns so alles mit unseren paargehuften Brüdern im Geiste verbindet. Vor mindestens 8.000 bis 9.000 Jahren begann die Domestikation der Ziege. Es verbindet uns also eine lange Geschichte und diese geht nun in eine neue Era, denn Ziegen…

Denklinge

Das Leben, wie alles es denkt, ist die perfekte Form für das Leben. Jedes Denken ahmt von selbst diese Form nach. Und Kunst, ja Leben – ist die Behauptung einer Form, könnte alles denken, sofern es ein später gibt, in dem sich dieses Leben Gedanken macht. Doch das Leben fühlt nur die Form selbst. Und da sind sie, die wertvollen Seltsamkeiten, die sich für Denkende niemals haben.

Spinnenwickel #2

Unlängst fand ich wieder Zeit im Gesäuse auf Entdeckungsreise zu gehen. Ein unwegsamer Graben verspricht dabei immer ein nettes Abenteuer – man kann ein wenig klettern, ein wenig plantschen, und zudem kann man sich kaum verlaufen. Nur Vorsicht ist angebracht, denn wer sich an abgelegenen Orten verletzt, der kann lange auf Hilfe warten. So fand…

Urlaub vom Menschsein

In Ziegen, die auf Männer starren haben wir schon erfahren was wir tun können um die Bedürfnisse unserer gehörnten Freunde besser zu verstehen. Der Designer Thomas Thwaites, der sich in einem psychologischen „großen, schwarzen Loch steckend“ wiederfand ging nun All In und wurde selbst zur Ziege…