Unsterblichkeit

Erfährst schweigend ihr Geheimnis, nimmst wahr Unbeschreibliches, Gefühle, die als Malstifte dienen, beinah‘ melodisch – wie sich die Farben bewegen, wenn Unvergängliches Gestalt annimmt, dich mit Luft umspült, dass du nicht zu atmen vermagst, bist nun dort angelangt, wo die Ketten deiner Gefangenschaft aus Hingabe bestehen. Dieser Beitrag erscheint hier in Kooperation mit timeOut

Fäden im Gesicht

und langsam spürst du, wie dir die fäden aus den händen gleiten. einer nach dem anderen rutscht durch deine finger und schwebt durch den raum, nicht mehr zu fassen und nur noch perspektivisch aufblitzend. das gewirr um dich herum wird immer mächtiger, rauschender und auch verwirrender; schließlich beängstigender. zugleich aber scheint es weich und einladend,…

Kühle Erinnerungen

Nachdem vergangenen Donnerstag zumindest schonmal meteorologischer Sommerbeginn war, nutze ich vor dem astronomischen noch schnell die allerletzte Gelegenheit um eine kleine Serie aus dem vergangenen Winter zu teilen. Schließlich können kühle Erinnerungen bei diesen Temperaturen auch ihre Vorteile haben…

Culture is A WAR, Smiley wins

Schon lange beschäftigen sich Denkerinnen und Denker mit der Frage, was Kultur an sich denn sei. Kultur als Gegenteil von Natur zu definieren hakt ja spätestens daran, dass auch Natur ein kulturelles Konzept ist – verbunden mit Phantasien, Träumen, Idealen, sowie den Mitteln diese auszudrücken. Auf der Südseite des Forum Stadtparks in Graz steht in…

Blindflug

Noch war die Nacht wohl offen, dachte ich auch ich schlafe. Behutsamer als Nebel kroch ein patschnasser Schatten über die raschelnde Daunendecke, und warf sich schnurrend an meinen Hals. Nach seinem siebten Gähnen, stürzte ich durch diesen Einstieg in alte Träumereien und konnte so vorbeiziehen sehen, wie am Verliebtsein Erinnerungen vergehen…

Das Chronoskop von Heute

Spulen wir ein paar Jahre von Asimov’s Chronoskop (The Dead Past ¹) ins Jahr 2017 (also knapp 60 Jahre, was das Chronoskop ja leicht in die Vergangenheit schafft): 1. Die Firma SPI stellt den X27 – True Night Vision Sensor vor. Es ist eine Nachtsichtkamera, die es anders als Nachtsicht-Verstärker schafft farbechte, echtzeitfähige und handliche…

Ein Interview mit Inigo McCoy

Nach dem gemeinsam gestalteten St. Patricks Day-Abend, in dessen Zuge auch die hier veröffentlichte Playlist entstand, konnte ich drei Mitglieder der Grazer Band Inigo McCoy zu einem Frühstücksinterview einladen. So sprach ich am 2. April mit Markus (Gitarre und Gesang), Mari (Flöte und Gesang) und Andi (Bass) über die Crowdfunding Kampagne für ihre CD, Social-Media-Einsatz…

Zentriert

Der Gedanke provoziert mich, lähmt mich und lässt mich hungrig zurück, habe nicht genug des schönen Eindruckes bekommen, des Anblickes vernommen, den ich immer wieder gleich erleben möchte, im unvorbereiteten alltäglichen Augenblick, der meine Welt zum Einsturz bringt, wo ich mich verliere in der Empfindung, nicht mehr weiß, was Raum ist, was Zeit ist, wo…

summa

de sun scheint scho länga. oba heit, is da summa erst wirklich kumma und boarfuass spring i ins liacht… treib kopflos im wossa und i trink, hau mi üba de heisa, lieg a drunta- i frog mi nix, spring moi drüba und wor doch scho dort. i drah mi um, und schau, da summa is…

Klare Sicht mit dem selbstgebauten Feinstaubsensor

Die Feinstaubsituation in Graz scheint 2017 völlig ausser Kontrolle zu geraten. Zwar hat die aktuelle Wetterlage und der für Graz ungewöhnliche Wind für eine Verbesserung der Luftqualität gesorgt, jedoch wird diese nur von kurzer Dauer sein. In Graz sind pro Jahr maximal 25 Überschreitungen der Grenzwerte zulässig. Diese wurden schon Anfang Februar erreicht. Feinstaubpartikel sind…

Schönheit

Mein Blick schweift umher. Ich suche Schönheit und treffe nur auf Vergängliches. Suchend werde ich sie nicht finden. Ich kann mich nur für sie öffnen. Seufzen. Hmh, kein leichter Auftrag, dabei soll es fließen – das Schöne. Ich versperre mal die Türe und öffne mich im Schutz dieses abgeschlossenen Raumes für die Schönheit in mir.…

DT

Deiner zu entbehren ist als hätte man vom Paradies gekostet und dann wurde einem der Nektar von den Lippen gerissen. Obwohl die Abstände in denen wir uns sehen immer länger und die Zeit die wir miteinander teilen immer kürzer wird, vergeht dennoch kein einziger Tag, an dem ich aus meinem schlaftabletten-induzierten Koma erwache und nicht…

Impressions from India #2: Udaipur

Indien ist unbeschreiblich, im wahrsten Sinne des Wortes. Das liegt nicht nur daran, dass Indien ein extrem großes Land ist. Die kulturelle und landschaftliche Vielfalt des Vielvölkerstaats in wenige Worte zu fassen, würde Land und Leute diskriminieren. Will man Reiseeindrücke schildern, so scheint es ehrlicher zu beschreiben, wo man dort war, und was man dort…